Eukalyptus

Eukalyptusblätter bestehen aus getrockneten Laubblättern der älteren Zweige des australischen Eukalyptusbaumes. Sie sind nicht nur die Hauptnahrungsquelle der Koalabären, sondern wirken mit ihren enthaltenen Gerbstoffen, ätherischen Ölen und Harzen besonders positiv auf die Atmungsorgane und oberen Luftwege. Eukalyptus löst festsitzenden Schleim in den Bronchien und wirkt entkrampfend bei starkem Husten. Er ist ein traditionell angewendetes Heilmittel bei Asthma, Bronchitis, Stirnhöhlenentzündung und Fieber. Weiterhin eignet er sich auch zum Inhalieren in Form eines aufgebrühten Tees in einem Eimer oder zum Einatmen im Stall per Zerstäuber. Zusätzlich zu seiner unterstützenden Funktion der Atemwege kann Eukalyptus auch zur Förderung der Hufkondition von Pferden angewendet werden. Eukalyptusöl ist ideal zum Auftragen auf rissige und spröde Stellen am Huf, um die Stabilität und Widerstandsfähigkeit der Hufe langfristig wiederherzustellen.


Botanischer Name: Eukalyptus (aus über 50 verschiedenen Arten wird ätherisches Öl gewonnen)

Familie: Myrtengewächse

Inhaltsstoffe: enthält je nach Art unterschiedliche ätherische Öle

Anwendung: Äußerlich und Innerlich


Wirkrichtungen:

  • in der Bienenpflege gegen Milbenbefall
  • zur Unterstützung bei Infekten der Atemwege
  • bei spröden Hufen oder Hornspalten
  • bei Entzündungen im Maul- und Rachenraum
Facebook Like

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.