Eibisch

Eibisch ist ein pflanzliches Heilmittel dem eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird. Eibisch enthält viele Schleimstoffe und ätherisches Öl. Die Schleimstoffe sind sogenannte Heteropolysaccharide, die im Wasser zu einer gelartigen Konsistenz aufquellen und sich wie ein Schutzfilm auf die Schleimhäute legen. Traditionell angewendet kann Eibisch somit gereizte Schleimhäute beruhigen und zur Entzündungshemmung beitragen. Diese Wirkung ist vor allem bei Infektionen und Entzündungen der Atemwege wie Erkältungen, Bronchitis und grippalen Infekten besonders hilfreich. Doch der Eibisch kann noch viel mehr: In gemahlener Form kann die Eibischwurzel Krampfkoliken bei Pferden vorbeugend entgegenwirken. Zudem findet er zur Behandlung von Abszessen, Augenentzündungen, Blasenentzündungen, Durchfall und Zahnfleischproblemen Einsatz. Eibisch sollte folglich in keinem Kräuterschrank fehlen.


Botanischer Name: althaea (aus dem Griechischen)

Familie: Malvengewächse

Inhaltsstoffe: enthält unter anderem Schleimstoffe, Pektine und Stärke

Anwendung: Äußerlich und Innerlich, Wurzeln (Althaeae Radix) und Blätter (Althaeae Folium)


Wirkrichtungen:

  • reizmildernd
  • entzündungshemmend
  • immunstabilisierend
  • bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum
  • zur Linderung von Hustenreiz
  • zur Linderung von leichten Entzündungen im Magen-Darm-Bereich
Facebook Like

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.